Hannover 96

Alle Meldungen rund um Hannover 96

Hannover 96 mit drei erzielten Toren aber ohne Punkt in Hoffenheim

Da schießt Hannover 96 in einem Spiel endlich einmal viele Tore - nämlich gleich drei an der Zahl, so viele wie noch nie in dieser Bundesligasaison - und dann reicht es nicht trotzdem einmal zu einem Punkt. Denn am gestrigen Samstagabend ließ die sonst so sichere Defensive mehr Tore zu als üblich: gleich vier Stück. Somit steht am Ende eine 3:4-Niederlage bei der bis dahin drei Mal in Folge punktlosen TSG 1899 Hoffenheim, die die Roten in der Tabelle damit überholt.

Trotz der insgesamt sieben Tore war es allerdings mitnichten so, dass das Spiel von Beginn an ein Feuerwerk gewesen wäre. Im Gegenteil: es war sogar ziemlich ereignisarm. In der Anfangsphase ließ lediglich ein Lattentreffer der Gastgeber die lediglich 22.716 Zuschauer aufhorchen.

Bis nach knapp 20 Minuten dann die TSG Hoffenheim in Führung ging. Und das kurioserweise nach einer Schiedsrichter-Fehlentscheidung, die eigentlich die 96er begünstige. Denn nach einem Foul von Hiroki Sakai innerhab des Strafraums entschied Schiedsrichter Felix Brych "nur" auf Freistoß. Den aber setzten die Hoffenheimer direkt zum 1:0 in die Maschen von Ron-Robert Zieler.

TV-Tipp: NDR-Reportage beleuchtet Krise zwischen Fans und Verein bei Hannover 96

Am kommenden Sonntagabend, 30. November 2014, könnte es sich für Fans von Hannover 96 besonders lohnen, den Norddeutschen Rundfunk (NDR) im Fernseher einzuschalten. Dort wird im Rahmen der Sendung "Sportclub Reportage" unter dem Titel "Flucht aus der Kurve - Fußballfans machen sich selbstständig" die aktuelle Krise zwischen Hannover 96 und weiten Teile seiner aktiven Fans genauer beleuchtet (für einen kurzen Trailer einfach den Link anklicken).

Thema der 30-minütigen Sendung ist gleichzeitig auch eine ähnliche Entzweiung zwischen Verein und Fans beim Hamburger Sportverein, sodass es nicht allein um Hannover 96 gehen wird. Neben einigen 96-Fans kommt dabei auch 96-Präsident Martin Kind zu Wort, dem ein großer Anteil an den Missstimmungen zugerechnet wird.

Beginn der halbstündigen Sendung ist erst um 23.35 Uhr. Das ganze läuft also einigermaßen "versteckt" im programm. Dennoch ist es positiv anzuerkennen, dass sich diesem Thema endlich einmal ausführlicher angenommen wird. Denn über weite Strecken wird die Thematik in der Presse keine richtige Beachtung geschenkt. Forum

96-Weihnachtsfeier am 02. Dezember 2014

Auch in diesem Jahr wird es im Niedersachsenstadion (derzeit auch bekannt als "HDI-Arena") eine Weihnachtsfeier für die Fans von Hannover 96 geben. Termin für das Ganze ist wieder der erste Dienstag im Dezember, was in diesem Jahr der 02. Dezember ist.

Los geht es um 17.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, jedoch auf maximal 800 Gäste zur gleichen Zeit begrenzt. Wird es zu voll, wird weiteren Personen erst dann Zutritt gewährt, wenn andere die Weihnachtsfeier verlassen. Der Zutritt erfolgt über den Osteingang.

Programmatisch wird Altbekanntes und -bewährtes geboten: Verkaufs- und Informationsstände, ein 96-Quiz, Catering, Besuch der Profi-Mannschaft (für Autogramm- und Fotowünsche), Stadionführungen sowie Livemusik.

U18-Fahrt des Fanprojekts nach Bremen

Das Fanprojekt Hannover bietet am 15. Spieltag der laufenden Saison am 13. Dezember 2014 wieder eine betreute Busfahrt für junge 96-Fans bis einschließlich 18 Jahre an. Die alkohol- und niktoinfreie Fahrt zum Spiel von Hannover 96 beim SV Werder Bremen startet um 11.30 Uhr am ZOB. Die Rückkehr dorthin ist für zirka 20.00 Uhr vorgesehen.

Die Kosten für Fahrt und Eintritt betragen 20 Euro. Anmeldungen für die Fahrt sowie der Erhalt weiterer Informationen sind beim Fanprojekt (u18fahrt-hannover@gmx.de, www.fanprojekt-hannover.de) möglich.

Hannover 96 mit 1:3-Heimschlappe gegen Bayer 04 Leverkusen

Hannover 96 unterlag am Samstagnachmittag im "Drei-Punkte-Spiel" gegen Bayer 04 Leverkusen verdient mit 1:3. Zur Halbzeit hatte es noch 0:0 gestanden. Doch bereits in den ersten 45 Minuten waren die Gäste das bessere Team, sodass dieser Halbzeitstand für die Roten als eher glücklich zu bezeichnen war. Zwar hatten die 96er durchaus auch Möglichkeiten, doch es war klar zu erkennen, welches der beiden Teams eine Spitzenmannschaft ist und welche nicht.

Doch mit dem leichten Glück war es direkt nach Wiederanpfiff der Partie vorbei: Nach weniger als einer Minute gingen die Rheinländer mit 1:0 in Führung. Als dann in der 58. Minute auch der zweite Treffer für die Gäste fiel, schien die Partie gelaufen zu sein.

Doch nur wenige Augenblicke später kamen die Roten wieder auf 1:2 heran. Ceyhun Gülselam köpfte einen Kiyotake-Freistoß in die Maschen des Gegners. Hannover 96 schien nun etwas Oberwasser zu haben und riskierte mehr. Was wiederum den Gästen Räume für Konter ermöglichte. Einen dieser Konter schlossen die Bayeraner dann auch zum 1:3 ab, was dann auch den Schlusspunkt dartstellte.

Inhalt abgleichen