Hannover 96

warning: Creating default object from empty value in /www/sserv/sser6tz/html/hannover96/modules/taxonomy/taxonomy.pages.inc on line 33.
Alle Meldungen rund um Hannover 96

Martin Kind kommt Ablehnung seines 50+1-Antrags zuvor

Nachdem eine Entscheidung mehrfach vertagt wurde, bekam 96-Chef Martin Kind von der DFL auch heute nicht die beantragte Ausnahme von der 50+1-Regelung bewilligt. Bereits seit langem wird infrage gestellt, ob die Höhe seines finanzielles Engagements dafür überhaupt ausreicht und schon vor dem heutigen Tag der erwarteten Entscheidung gab es aus verschiedenen Quellen Hinweise darauf, dass die DFL den Antrag von Martin Kind ablehnen würde.

Doch einer solchen Ablehnung kam Martin Kind heute unmittelbar vor der Entscheidung DFL zuvor: Er stellte seinen Antrag auf "ruhend", sodass eine Entscheidung nicht mehr erforderlich wurde. Damit vermied er die absehbare Niederlage.

Denn eines scheint klar: Der entscheidende Auslöser für das "Ruhenlassen" des Antrages dürfte gewesen sein, dass er abgelehnt worden wäre, da er die Kriterien nicht erfüllt. Andernfalls wäre der Antrag sicherlich aufrecht erhalten worden.

Hannover 96 mit ärgerlichem 1:1 beim Hamburger SV

Hannover 96 kam am Sonntagabend nicht über ein 1:1-Unentschieden beim Tabellenvorletzten Hamburger SV hinaus. Eigentlich kein allzu schlechtes Resultat bei einem unter Druck stehenden Abstiegskandidaten mit neuem Trainer.

Allerdings können die Roten nicht zufrieden sein, da sie seit der 37. Spielminute durch den ersten Saisontreffer von Iver Fossum mit 1:0 führten. Der Ausgleich für die insgesamt schwachen Gastgeber fiel zudem erst wenige Minuten vor Spielende. Zuvor ließ Hannover 96 einige Konterchancen ungenutzt liegen und auch danach boten sich noch zwei Chancen auf einen weiteren Treffer.

Hannover 96 verleiht gleich zwei Spieler

Hannover 96 gibt gleich zwei Spieler auf Leihbasis für den Rest der Saison und teilweise auch darüber hinaus ab. Zum einen Mittelfeldspieler Uffe Bech und zum anderen Torhüter Samuel Sahin-Radlinger, die in dieser Bundesligasaison beide bislang zu keinem Einsatz kamen.

Uffe Bech geht bis Saisonende zum Zweitligisten Spielvereinigung Greuther Fürth und Samuel Sahin-Radlinger geht bis zum Ende des Jahres zum norwegischen Erstligisten SK Brann Bergen. In beiden Fällen wurde für die aufnehmenden Vereine auch eine Kaufoption vereinbart. Ansonsten laufen die Verträge der beiden bei Hannover 96 noch bis ins Jahr 2019.

Wir wünschen beiden eine erfolgreiche Zeit! Forum I (Bech), Forum II (Sahin-Radlinger), Transfers, Vertragslaufzeiten

Eintracht Frankfurt zieht Kaufoption für Marius Wolf

Der seit über einem Jahr an Eintracht Frankfurt ausgeliehene Marius Wolf wird nicht zu Hannover 96 zurückkehren. Die Hessen zogen eine entsprechende Kaufoption für den 22-jährigen Offensivspieler und müssen an die Roten dafür eine Ablösesumme von 500.000 Euro zahlen. Marius Wolf ist beim derzeitigen Tabellenvierten der Bundesliga seit einiger Zeit eine feste Größe und unterschrieb dort einen Vertrag bis ins Jahr 2020. Sein Vertrag bei den Roten wäre noch bis zum Ende der kommenden Saison gelaufen. Forum, Transfers

Hannover 96 verliert unverdient gegen Wolfsburg

Im Niedersachsen-Duell gegen den abstiegsbedrohten VfL Wolfsburg unterlag Hannoer 96 am Sonntagabend mit 0:1 (0:0). Für die lediglich 34.300 Zuschauer lohnte sich das Kommen vor allem in der ersten Halbzeit kaum. Sie sahen auf stark malträtiertem Rasen eine nur wenig mitreißende Partie ohne viele Torchancen.

Insgesamt war Hannover 96 zwar in beiden Halbzeiten das leicht dominierende Team, wobei es aber streng genommen auch nicht besonders schwierig war, ein besseres Bild abzugeben als die schwachen "Wölfe". Die wenigen Torchancen, die sich daraus ergaben, nutzten die Roten leider nicht.

Stattdessen trafen die Gäste aus Wolfsburg 20 Minuten vor Schluss "wie aus dem Nichts" zum überaus unverdienten 0:1. Zwar warfen die Roten danach noch einmal alles nach vorne, bis auf einen Aluminiumtreffer sprang aber leider nichts heraus.

Inhalt abgleichen