Hannover 96

Alle Meldungen rund um Hannover 96

Farewell, Werner Biskup!

Du warst mein allererster und allerbester 96-Trainer. Du stehst für eine Zeit rund um Hannover 96 und den deutschen Fußball im allgemeinen, die es in dieser Form nie mehr geben wird und die es anschließend auch für Dich nicht mehr gab. Aber die Erinnerung daran und vorallem an Dich, als Vater des damaligen Erfolges, ist unvergänglich. Ruhe in Frieden, Werner Biskup.

A-Junioren von Hannover 96 verlieren Meisterschafts-Finale deutlich

Das hat sich der Großteil der über 14.000 Zuschauer in Hannover am Sonntagnachmittag sicherlich anders erträumt: Die A-Junioren von Hannover 96 unterlagen im Finale um die Deutsche Meisterschaft mit 0:5 gegen die TSG 1899 Hoffenheim.

Nach einer derart hohen Niederlage sah es zunächst aber gar nicht aus. Denn nach einer guten halben gespielten Stunde stand es noch 0:0-Unentschieden ehe die Hoffenheimer durch einen Freistoß die Führung erzielten, mit der man dann in die Pause ging. Das war zu diesem Zeitpunkt auch verdient.

Erst lange nach dem Seitenwechsel nahm das Debakel dann seinen Lauf: Das 2:0 fiel nach einer knappen Stunde und die drei übrigen Treffer zwischen der 79. und 87. Spielminute. Zwar geht ein deutlicher Sieg der Hoffenheimer leistungstechnisch in Ordnung, jedoch fiel er sicherlich unangemessen hoch aus. Forum

Hannover 96 verpflichtet Chilenen Miiko Albornoz

Hannover 96 hat für die kommende Bundesligasaison einen weiteren Transfer unter Dach und Fach gebracht. Der chilenische Abwehrspieler Miiko Albornoz kommt vom aktuellen schwedischen Meister Malmö FF. Der 23-Jährige befindet sich derzeit mit der chilenischen Nationalmannschaft in Brasilien, sodass 96-Sportdirektor Dirk Dufner den Vertrag vor Ort in trockene Tücher brachte. Die Laufzeit des Kontraktes liegt bei drei Jahren; also bis Mitte 2017.

Sein Vertrag in Schweden wäre noch bis zum Ende der kommenden Spielzeit gelaufen. Die von Hannover 96 zu zahlende Ablösesumme wird auf 1,5 Millionen Euro geschätzt.

In der offiziellen Pressemitteilung zum Transfers erwähnt Hannover 96 auch, dass dem Club der Umstand bekannt sei, "dass der Spieler im vergangenen Jahr Beschuldigter in einem Ermittlungsverfahren war", man aber davon ausgehe, dass Albornoz aus seinem Fehlverhalten gelernt habe. Weitere Details sind in der Pressemitteilung jedoch nicht zu lesen, sondern lediglich diese Andeutung, die zudem auch nur die halbe Wahrheit ist: Albornoz war nämlich nicht nur Beschuldigter in einem Ermittlungsverfahren, sondern wurde sogar zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Grund dafür war, dass er im Alter von 21 Jahren Geschlechtsverkehr mit einer 14-Jährigen hatte. Hierbei handelt es sich jedoch um einen Umstand, der in Deutschland möglicherweise gar nicht strafrechtlich relevant geworden wäre. Forum, Vertragslaufzeiten, Transfers

Hannover 96 handelte im Rechtsstreit mit eigenen Fans "rechtsmissbräuchlich"

Nachdem Hannover 96 die eigenen Fans im Zusammenhang mit der umstrittenen Vergabe der Karten für das Auswärtsspiel bei Eintracht Braunschweig vor Gericht mit einem juristischen Winkelzug ausbremste, gab es nun die verspätete Quittung: Das Amtsgericht Hannover verdonnerte Hannover 96 dazu, die kompletten Prozesskosten tragen zu müssen.

In der Begründung für den entsprechenden Beschluss findet der Richter deutliche Worte für das unredliche Vorgehen von Hannover 96. Darin ist unter anderem von "einer rechtsmissbräuchlichen Verwendung der Befangenheitsregelung" die Rede.

Zur Erinnerung: Hannover 96 hatte gegen die zuständige Richterin einen Befangenheitsantrag gestellt - ganz offensichtlich um ein Urteil (das zugunsten der klagenden Fans ausgefallen wäre, da Hannover 96 sich nicht an die eigenen Vertragsbedingungen halten wollte) so weit zu verzögern, bis das Spiel vorüber ist. Dies erkannte nun auch das Gericht. Der Beschluss ist im Original-Wortlaut unter anderem hier fotografisch dokumentiert nachzulesen.

Doch leider, so muss man festhalten, hat Hannover 96 sein vordergründiges Ziel ja dennoch erreicht: Die vertragswidrige Kartenvergabe wurde umgesetzt - schließlich lässt sich die Zeit nicht zurückdrehen. Auch wenn man dabei finanziell bluten musste. Beliebt hat man sich mit dieser schmutzigen Art und Weise, in Rechtsstreitigkeiten mit den eigenen Fans zu gehen jedoch sicherlich nicht gemacht.

Man darf in diesem Zusammenhang auch sehr gespannt sein, wie und in welchem Umfang die lokale Presse darüber berichtet. In der Vergangenheit war die Darstellung in dieser Sache zu Ungunsten der betroffenen Fans über weite Strecken gelinde gesagt unausgewogen bzw. wurde unangemessen klein gehalten. Die lokale Presse wurde ihrer Aufgabe, ausgewogen und vollständig zu berichten, in den Augen vieler größtenteils ganz und gar nicht gerecht. Forum

Christopher Avevor wechselt zu Fortuna Düsseldorf

Nachwuchs-Innenverteidiger Christopher Avevor verlässt Hannover 96. Das 22-jährige Talent, das aus der eigenen Jugend der Roten hervorgegangen ist, wechselt zur kommenden Bundesligasaison zu Zweitligist Fortuna Düsseldorf. Dort unterschrieb er einen Vertrag bis ins Jahr 2016. Sein Vertrag mit Hannover 96 wäre noch bis 2015 gelaufen. Wir wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute! Forum, Transfers

Inhalt abgleichen