Hannover 96

warning: Creating default object from empty value in /www/sserv/sser6tz/html/hannover96/modules/taxonomy/taxonomy.pages.inc on line 33.
Alle Meldungen rund um Hannover 96

Gastartikel: Hannover 96 e.V. verkauft seine Bundesligamannschaft

Der Hannoversche Sportverein von 1896 e.V. verkauft seine verbliebenen Besitzrechte an der Bundesligamannschaft von Hannover 96 und beendet damit seine Existenz als traditionsreicher Fußballbundesligaverein!

Wie mir von einer sehr vertrauenswürdigen Quelle aus dem engsten Umfeld von Martin Kind vor einigen Tagen zugetragen wurde, haben der Vorstand und Aufsichtsrat vom Hannoverschen Sportverein von 1896 e.V. - ohne die Mitglieder des Vereins davon in Kenntnis zu setzen und darüber abstimmen zu lassen - bereits im Herbst 2014 den Verkauf der Gesellschaftsanteile an der Hannover 96 GmbH & Co. KGaA, in die der Lizenzspielerbereich aus dem Verein ausgegliedert wurde, an die Investorengruppe Hannover Sales & Service GmbH & Co. KG vorgenommen.

Wie stehst Du zu einer Entlassung von 96-Trainer Tayfun Korkut?

Ich bin für eine Entlassung.
74% (504 Stimmen )
Ich bin gegen eine Entlassung.
13% (88 Stimmen )
Ich bin unentschlossen.
13% (90 Stimmen )
Abgegebene Stimmen: 682

Hannover 96 zahlt Fan 150€ Schmerzensgeld für Busreise nach Braunschweig

Wie bereits vor einer guten Woche bekannt wurde, kassierte Hannover 96 vor Gericht für die "Zwangsbusreise" zum Auswärtsspiel in Braunschweig noch einen weiteren Dämpfer. Nachdem das Amtsgericht Hannover dem Klub vor längerem ein rechtmissbräuchliches Verhalten dafür attestiert hatte, dass man die Herausgabe von Tickets an Auswärtsdauerkarten-Inhaber durch Befangenheitsantrag gegen die zuständige Richtern verhinderte, ging es nun in einem weiteren Gerichtsverfahren um die Anreise an sich.

Denn Hannover 96 hatte es versäumt, für die verpflichtende Busanreise zum Spiel in ausreichendem Umfang Reisebusse zur Verfügung zu stellen. Stattdessen kamen im großen Stil gewöhnliche Linienbusse zum Einsatz. Dadurch, dass sie über keine Gurte verfügen, betrug die maximal zulässige Reisegeschwindigkeit 60 Stundenkilometer, wodurch sich die Fahrt unnötig in die Länge zog und bis zu zwei Stunden betrug. Eine Toilette gab es ebenfalls nichts. Da auch keine Pause vorgesehen war, mussten die reisenden Fans somit sehr lange ausharren ohne auf eine Toilette gehen zu können.

Hannover 96 verliert in Leverkusen sang- und klanglos mit 0:4 (0:2)

Fast schon erwartungsgemäß verlor Hannover 96 am Samstagnachmittag sein Auswärtsspiel beim Tabellendritten Bayer 04 Leverkusen. Was man so jedoch nicht erwartet hatte, war die Höhe der Niederlage (nämlich 0:4) und auch nicht wie schwach sich die Roten im Rheinlad präsentierten. Denn die Niederlage war auch in der Höhe angemessen.

Von Beginn an waren die Gastgeber drückend überlegen. Insofern ist es schon fast als Erfolg zu werten, dass Hannover 96 in den ersten 20 Minuten noch ohne Gegentor blieb. Doch dann war es nach einem Eckball so weit. Auch in der Folge blieben die Leverkusener das bestimmende Team. Fünf Minuten vor der Pause fiel dann folgerichtig noch das 2:0.

Die Roten hätten sich zur Halbzeit auch nicht über einen höheren Rückstand beschweren dürfen. Selbst hatten sie keine einzige Torchance.

Nur vier Minuten nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit erhöhte Bayer dann sogar auf 3:0. Nun war die Partie wohl spätestens gelaufen. Von 96 war auch in der Folge kaum etwas zu sehen. So weit entfernt von einem eigenen Tor wie heute waren selbst die 96er in dieser Bundesligasaison selten.

Ganz anders die Gastgeber: Sie machten in der 70. Spielminute mit dem 4:0 endgültig den Deckel drauf. Die Niedersachsen hingegen boten weiterhin eine erschreckend schwache Vorstellung, die kaum Mut für die kommenden Spiele macht. Bayer Leverkusen war am 5:0 näher dran als die 96er am Ehrentreffer.

Ein kleiner Vorteil für Hannover 96 war im Abstiegskampf gegenüber der Mitkonkurrenz noch das zweitbeste Torverhältnis. Durch diese deutliche Niederlage ist nun neben dem SC Freiburg auch der VfB Stuttgart auf Augenhöhe in Sachen Torverhältnis.

Wie stehst Du zu einem möglichen Abstieg von Hannover 96?

Ein Abstieg wäre eine Katastrophe
51% (620 Stimmen )
Ich könnte einem Abstieg auch etwas Gutes abgewinnen
32% (395 Stimmen )
Ich kann mit beiden Varianten leben
17% (208 Stimmen )
Abgegebene Stimmen: 1223
Inhalt abgleichen