Hannover 96

warning: Creating default object from empty value in /www/sserv/sser6tz/html/hannover96/modules/taxonomy/taxonomy.pages.inc on line 33.
Alle Meldungen rund um Hannover 96

Sieg von Hannover 96 gegen Hoffenheim klar verdient

Auch das ist wieder einmal ein extrem deutliches Ergebnis bei unserer Umfrage zum Spieltagsergebnis von Hannover 96: Nach Meinung der Mehrheit der 96-Fans war der Sieg der Roten gegen die TSG 1899 Hoffenheim verdient - gleich 93 Prozent der rund 457 Teilnehmer votierten für diese Option.

Alle Umfragen der bisherigen Bundesliga-Saison zusammengenommen hätte Hannover 96 nach Meinung seiner eigenen Fans weiterhin fünf Punkte mehr verdient als es bislang tatsächlich gesammelt hat. Am Tabellenstand sowie am seit langem feststehenden Abstieg würde das angesichts des großen Abstands zum Vorletzten allerdings nichts ändern.

War der Sieg gegen Hoffenheim für Hannover 96 verdient?

Ja, das war er.
93% (423 Stimmen )
Nein, ein Unentschieden wäre verdienter gewesen.
5% (25 Stimmen )
Nein, eine Niederlage für Hannover 96 wäre gerechter gewesen.
2% (9 Stimmen )
Abgegebene Stimmen: 457

Hannover 96 verabschiedet sich mit 1:0-Erfolg von heimischem Publikum

Hannover 96 erreichte in seinem vorläufig letzten Heimspiel in der ersten Bundesliga einen 1:0-Erfolg gegen Abstiegskandidat TSG 1899 Hoffenheim und konnte sich so erhobenen Hauptes vor seinem eigenen Publikum aus der Liga "verabschieden".

Den Treffer des Tages erzielte Hiroshi Kiyotake nach einer knappen halben Stunde. Wobei er etwas Glück hatte, dass ein Hoffenheimer noch dran war, denn er lenkte den Ball schließlich ins eigene Tor. Ansonsten war die Partie nicht reich an Höhepunkt und tendenziell eher niveauarm.

Kind sichert sich bei Hannover 96 absolute Mehrheit - Mitgesellschafter verärgert

Kurz nach der Jahreshauptversammlung des Vereins hat Martin Kind seine Macht bei Hannover 96 weiter ausgebaut. Er hat weitere 25,69% der Anteile an der "Hannover 96 Sales & Service GmbH & Co. KG" (H96 Sales & Service) vom bisherigen "zweitgrößten" Mitgesellschafter Detlev Meyer übernommen. Mit seinen bisherigen Anteilen zusammen kommt er dort nun auf insgesamt 52,73%, sodass er ab sofort eine absolute Mehrheit hält und Entscheidungen damit praktisch im Alleingang treffen kann. Martin Kind kommentierte dies gegenüber der DPA mit den Worten, dass ihm die neuen Mehrheitsverhältnisse "schnelle Entscheidungen erleichtern" würden. So kann man es auch ausdrücken...

Schlüsselfunktion der "H96 Sales&Service"
Die "H96 Sales & Service" hat innerhalb des gesamten Unternehmenskomplexes rund um Hannover 96 eine besondere Rolle. Denn ihr gehören 100 Prozent an der "Hannover 96 GmbH & Co. KGaA", der die Bundesliga-Mannschaft von Hannover 96 angehört. Und die "H96 Sales & Service" wiederum wird von den oft erwähnten "Investoren" kontrolliert (neben Martin Kind unter anderem Dirk Roßmann, Gregor Baum und die Madsack Verlagsgesellschaft). Und sie ist es, die am 8. Juli 2018 den 96-Profibereich komplett übernehmen soll, da dann in Folge der Initiative von Martin Kund bei Hannover 96 die "50+1-Regel" fällt, da die "H96 Sales & Service" zu diesem Zeitpunkt bei Hannover 96 seit 20 Jahren ohne Unterbrechung als Förderer aufgetreten sein soll. Somit hätte sie bei den 96-Profis dann das alleinige Sagen - nach jetzigem Stand mit Martin Kind als Mehrheitseigner.

Hannover 96 hätte nach Fan-Meinung Sieg gegen Schalke verdient

Solch ein Ergebnis gab es bei unserer Umfrage zum Spieltagsergebnis von Hannover 96 in dieser Saison noch nie: Im Heimspiel gegen den FC Schalke 04 hätte Hannover 96 nach Meinung der Fans anstelle der Niederlage nicht etwa nur ein Unentschieden, sondern sogar einen Sieg verdient. Dieser Meinung sind zumindest 60 Prozent der knapp 500 Teilnehmer - also eine deutliche absolute Mehrheit.

Mit 35 Prozent ist ein großer Teil der Meinung, dass ein Unentschieden des verdientere Resultat gewesen wäre. Dass die Niederlage für die Roten in Ordnung gehen würden, meinen lediglich fünf Prozent.

Inhalt abgleichen