Sagnas 10 Thesen

Meine 10 Thesen zum Sieg gegen Schalke 04

1. Drei Punkte und das in einem Spiel, in dem man zuvor nicht wirklich davon ausgehen durfte.
2. Nicht nur wegen der numerischen Überlegenheit eine ganz feine erste Hälfte von 96. Da lief doch endlich mal wieder der Ball.
3. In der zweiten Hälfte dann wieder die Unsicherheit, die Lähmung. So ähnlich wie in den Auswärtsspielen. Das Überzahlspiel ist jedenfalls nicht die ganz große Stärke von 96.
4. Aber wann hat es schon mal vier Platzverweise für die Gegner in zwei Heimspielen von 96 gegeben ? Das war natürlich förderlich für die sechs Punkte. Die beiden Platzverweise gegen Höwedes und Fuchs waren regelkonform, obwohl nichts wirklich Schlimmes passiert ist.

Meine 10 Thesen zur Niederlage in Mönchengladbach

1. Nichts Neues beim Auswärtsspiel. Schwaches Ding.
2. Die Auswärtsmalaise geht damit in ihre dritte Saison in Folge. Es kann nicht an der Taktik liegen, die hat sich häufig geändert, auch waren es ja nicht immer die selben Spieler. eE muss da einfach einen mentalen Aspekt geben, dass auswärts zu wenige Zweikämpfe gewonnen werden und zu viele Fehlpässe gespielt werden. Wie meistens im Leben haben Dinge aber mehrere Gründe.
3. Ob sich 96 personell zur neuen Saison wirklich verstärkt hat, muss sich erst noch zeigen. Jedenfalls Sane scheint ein Gewinn zu sein. Alleine kann er es aber auch nicht.
4. Ob Marcelo ein Gewinn ist, lässt sich noch nicht sagen. Gestern stand die ganz neuformierte Defensive ohnedies nicht gut, da wird man ihm einzelne Fehler nicht ankreiden wollen. Offenbar ist er ein sehr athletischer Spieler mit mäßigem fussballerischem Talent.

Meine 10 Thesen zum Sieg über Wolfsburg

1. Zur neuen Saison geht es auch weiter. Ich freue mich übrigens wie immer über jedes Feedback.
2. Und es ging doch besser los als von manchem befürchtet. Fussballerisch scheint sich 96 jedenfalls im Mittelfeld verbessert zu haben. Darauf war ja auch der Schwerpunkt bei der Kaderplanung angelegt.
3. Das defensive Mittelfeld ist im modernen Fussball der Motor und jedenfalls eine Halbzeit lang ist er ja gut gelaufen. Leon Andreasen ganz der Alte. Hoffen wir für ihn und uns, dass er gesund bleibt.
4. Im Mittelfeld lief noch nicht alles zusammen, da fehlte manchmal noch die Eingespieltheit, da kannten sie die Laufwege der anderen noch nicht gut. Das wird sicherlich noch besser.

Meine 10 Thesen zum Sieg über Fortuna Düsseldorf

1. Zum letzten Mal in dieser Saison und ausnahmsweise ohne viel Genörgel an dieser Stelle. Ein versöhnlicher Saisonabschluss.
2. Wobei die Fortuna nun natürlich auch schwach war und genauso gut der SC Paderborn dort hätte spielen können. Leider ein verdienter Absteiger, zumal sie nicht wirklich wie ein Klub im Existenzkampf wirkten. Von der Besetzung her waren sie wohl nie ein richtiger Erstligist. Eine Halbserie lang hat noch die Euphorie geholfen, dann gingen auch die Kräfte zur Neige. Die Fortuna hat mit Robbie Kruse nur einen Spieler im Kader, den ich mir bei 96 hätte vorstellen können.
3. Damit hat 96 es nun in den elf Jahren der Erstliganeuzeit es unglaublicher Weise zum vierten Mal geschafft, am letzten Spieltag einen Konkurrenten in die zweite Liga zu verabschieden, zweimal Arminia Bielefeld, den Vfl Bochum und nun Fortuna Düsseldorf. Immer NRW. Schlechtes Omen für die Fortuna auch, dass sich Arminia Bielefeld und der Vfl Bochum davon bis heute nicht erholt haben.

Meine 10 Thesen zur Niederlage in Leverkusen

1. Gut, dass die Saison bald vorbei ist.
2. Nach vorne ging das ja so einigermaßen, aber in der Defensive war es einfach nur desolat. Erfreulich nur, dass 96 mit gerade mal drei Gegentreffern davon gekommen ist.
3. Irgendetwas läuft da gerade ganz furchtbar schief. Die Mannschaft zeigt weiterhin kaum Siegeswillen, der Trainer scheint die Mannschaft nicht motivieren zu können und im Zusammenspiel passt wenig zusammen.

Inhalt abgleichen