Sagnas 10 Thesen

Meine 10 Thesen zur Niederlage gegen Hoffenheim

1. Ein furchtbarer Sonnabend-Nachmittag. Wer war nun schuld, Stieler oder die Mannschaft ? Beide natürlich.
2. Ich hatte die ganze Zeit den Eindruck, dass 96 gegen 12 Mann spielt. Den Eindruck hatte ich in den letzen Jahren selten. Hier war der Eindruck sehr nachdrücklich. Das Spiel wird wohl so schnell nicht vergessen werden.
3. Wer ernsthaft meint, Stieler habe die strittigen Szenen alle richtig entschieden, muss ihm trotzdem vorwerfen, dass er mit seiner Kartenvergabe eine Hektik in die Partie getragen hat, der er nicht wieder Herr wurde. So war es kein ordentliches Fussballspiel mehr, auf das sich so viele Leute gefreut hatten.
4. Sondern ein Kick, nach dessen Spielende kaum jemand über das Spiel spricht, sondern alle über den Schiedsrichter. Und das ist nicht der Zweck der Veranstaltung. In diesem Sinne ist das Spiel eben verpfiffen worden.

Meine 10 Thesen zur Niederlage in Dortmund

1. Schon wieder auswärts verloren und kein Tor geschossen, aber doch gar mal nicht schlecht ausgesehen.
2. Natürlich war Dortmund nicht gut, aber 96 hat deren Offensivspiel auch gut unterbunden.
3. Leider hat es wieder nicht zu einem Auswärtstor gereicht. Dazu hat 96 einfach zuwenig zwingend gespielt und sich zu wenige Chancen erarbeitet. Daher war die Niederlage auch vielleicht etwas unglücklich, aber nicht unverdient.
4. Artur Sobiech hatte es schwer als einziger Stürmer gegen eine doch sehr gute Abwehr. Er ist dennoch eine mögliche Sturmbesetzung in der Bundesliga, allerdings keine herausragende.

Meine 10 Thesen zum Remis gegen Hertha BSC

1. Nein, das hat keinen Spaß gemacht. Ein schwaches Spiel von 96.
2. Es ist ja nicht das Remis an sich schlimm, nur hätte man 96 einen spielerisch so schwachen Auftritt in einem Heimspiel schon nicht mehr zugetraut. Und dass, obwohl es im Mittelfeld doch keine Ausfälle gegeben hatte und im aktuellen 96-Mittelfeld doch alle gute Fussballer sind.
3. Die zweite Halbzeit war schwächer als die erste und Hertha war als Auswärtsmannschaft das bessere Team. Auch wenn die Hertha natürlich kein gewöhnlicher Aufsteiger ist, ist dies schon ernüchternd.

Meine 10 Thesen zur Niederlage in Leverkusen

1. Ach ja, wie immer eigentlich auswärts. Also schwach.
2. Wobei man natürlich nicht übertreiben darf: Leverkusen ist schon ein echtes Spitzenteam und heimstark. Da holen wenige Mánnschaften etwas Zählbares.
3. Aber , wie auswärts fast immer, gehen zuviele Dinge schief, werden zu viele Fehlpässe gespielt, werden zuviele Zweikämpfe verloren und die Flanken zu schlecht geschlagen.
4. Bemerkenswert die deutlichen Worte von Ron Robert Zieler nach dem Spiel, der die Mentalität der Mannschaft bemängelte. Wenn das so ist, spricht das natürlich nicht für die Mannschaft.

Meine 10 Thesen zur Niederlage in München

1. Das unwichtigste Spiel der Saison. Sie haben es verloren, na und ?
2. Gemessen an den allgemein sehr niedrigen Erwartungen war das sehr in Ordnung, was 96 abgeliefert hat. Jedenfalls viel besser als in der letzten Saison. Und das ohne Diouf un Huszti.
3. Das fängt mit der viel aufmerksameren und schnelleren Abwehr an. So vie haben sie gar nicht zugelassen.
4. Aber ihre Torchancen haben die Bayern dann eben schon und ihre Tore machen sie irgendwann. Das ist ihre individuelle Klasse und wohl nicht wirklich zu verhindern.

Inhalt abgleichen