Sagnas 10 Thesen

Meine 10 Thesen zum Sieg gegen Borussia Mönchengladbach

1. Geht doch, geht doch. Überhaupt erst zum zweiten Mal in dieser Saison zwei Siege in Folge.
2. Das liegt vor allem daran, dass wieder eine Mannschaft für 96 spielt. Vor allem hinten agieren alle als Team, deswegen stehen sie kompakt und haben in den beiden Spielen sich nur zwei Gegentraffer gefangen.
3. Und die Mannschaft wirkt wesentlich fitter als in der Hinserie. Endlich eine gute Laufleistung.

Meine 10 Thesen zum Auswärtssieg in Wolfsburg

1. Ein Auswärtssieg ! Ein Auswärtssieg ! Wer hätte das noch für möglich gehalten ?
2. Sehr schön und, blickt man auf die übrigen Ergebnisse, auch bitter nötig, wenn 96 nicht ganz tief in den Sumpf geraten will.
3. Natürlich gibt es da auch einen Bezug zum Trainerwechsel. Endlich stand 96 hinten wieder relativ kompakt. Es sind eben die fußballerischen Sekundärtugenden, die gefragt sind. Jeder muss seine Aufgabe erfüllen, die Position halten und alles geben. Dann bleibt es bei einem Gegentreffer.

Meine 10 Thesen zur Niederlage in Freiburg

1. Zum letzten Mal in diesem Jahr Anmerkungen zur einer Auswärtsniederlage.
2. Damit geht ein Kalenderjahr zu Ende, das in Bezug auf die Auswärtsspiele einfach schlimm war. Das Spiel in Freiburg war da keine Ausnahme. Trozdem Glückwunsch an den SC Freiburg zum ersten Heimsieg der Saison. Iregndwann kommt immer 96.
3. So geht es jedenfalls auswärts nicht weiter, so viel steht fest.

Meine 10 Thesen zum Remis gegen den 1. FC Nürnberg

1. Ein Spiel, das man schwer einordnen kann. Fest steht jedenfalls, dass das Unentschieden zu wenig war, da fehlen zwei Punkte.
2. Die erste Halbzeit war bis zum 0:1 mäßig, nach dem 0:1 brach die Mannschaft auseinander. Da war nun nicht zu übersehen, dass die Mannschaft auch mental einfach nicht fit ist.
3. Umso mehr muss man der Mannschaft doch anrechnen, dass sie nicht aufgegeben hat, dass sie es tatsächlich noch geschafft hat. Die zweite Halbzeit ging mit 3:0 an 96, das sollte der ein oder andere scharfe Kritiker doch bitte wahrnehmen. Und das 3:3 war eine echte Willensleistung. Glaubt man den Statistikern, hat 96 zum ersten Mal in der Bundesliga-Historie einen solchen Rückstand aufgeholt und hat ihn der 1. FC Nürnberg zum ersten Mal verspielt. Da war dann jedenfalls nicht alles schlecht.

Meine 10 Thesen zur Niederlage in Stuttgart

1. Und täglich grüßt das Murmeltier. Das ist schon kaum noch zu erklären: Null Punkte für 96 bei Auswärtsspielen.
2. Die dritte Auswärtsniederlage in Folge bei einer zuletzt nicht allzu erfolgreichen Mannschaft. In allen drei Spielen hat 96 geführt, in allen drei Spielen hat 96 umgehend den Ausgleich hinnehmen müssen und dann verloren.
3. Das wäre ja nur verständlich bei einer Mannschaft, die für die erste Liga zu schwach ist und so sieht es ja nun nicht aus. Es müssen wohl schon ein paar Sachen zusammen kommen, damit man die Auswärtsmisere noch erklären kann.

Inhalt abgleichen